Leistung

Arbeitslosengeld II beantragen

Die Höhe des Arbeitslosengeldes II ist abhängig von den Einkommens- und Vermögensverhältnissen der Bedarfsgemeinschaft. Arbeitslosengeld II wird frühestens ab dem Tag der Antragstellung gezahlt.

Zur Antragsabgabe bringen Sie bitte alle geforderten Unterlagen mit.

Dazu gehören unter anderem:

  • Antragsunterlagen für Arbeitslosengeld II
  • Kontoauszüge (der vergangenen sechs Monate)
  • Mietvertrag, Heiz-/Nebenkostennachweis
  • Einkommens- und Vermögensnachweis

sowie Personalausweis oder ein alternatives Ausweisdokument.

Arbeitslos? Geringes Einkommen zum Beispiel aus Arbeitslosengeld I oder Berufstätigkeit? Dann kommt möglicherweise ein Anspruch auf Arbeitslosengeld II - der Grundsicherung für Arbeitssuchende in Betracht (Hartz IV).

Arbeitslosengeld II erhalten (unter bestimmten Voraussetzungen)

  • alle erwerbsfähigen, hilfebedürftigen Personen zwischen 15 und unter 65 Jahren.
  • Leistungen können auch Personen erhalten, die mit einem erwerbsfähigen Hilfebedürftigen in einer so genannten Bedarfsgemeinschaft leben.

Das Arbeitslosengeld II setzt sich zusammen aus:

  • der Regelleistung zur Sicherung des Lebensunterhalts
  • Leistungen für Mehrbedarf (z. B. für Alleinerziehende)
  • einmalige Leistungen (z. B. für die Erstausstattung einer Wohnung)
  • Leistungen für Unterkunft und Heizung.

Die Höhe des Arbeitslosengeldes II ist abhängig von den Einkommens- und Vermögensverhältnissen der Bedarfsgemeinschaft. Arbeitslosengeld II wird frühestens ab dem Tag der Antragstellung gezahlt.

 

Unter folgendem Link finden Sie die Rechtsgrundlagen:

Waren die Informationen hilfreich?
Weitere Unterstützung erhalten Sie unter der Behördennummer 115.