Leistung

Abgeschlossenheitsbescheinigung - Ausstellung

Erteilung einer Abgeschlossenheitsbescheinigung nach dem Wohneigentumsgesetz (WEG) erforderliche Bescheinigung, um Wohneigentum zu begründen durch die Behörde wird geprüft, o...

  • Antragsformular (einfach)
  • Eigentumsnachweis (einfach)
  • aktuelle amtliche Flurkarte (einfach); in der Regel nicht älter als 3 Monate
  • Lageplan (zweifach)
  • Grundrisse (Keller, Erd- und Dachgeschoss) (zweifach) mit Eintragung des Gemeinschafts- und Teileigentums
  • Schnitt (zweifach)
  • Ansichten (zweifach)
  • das zu teilende Vorhaben muss bauaufsichtlich genehmigt sein
  • die beabsichtigte Teilung muss dem Bauplanungsrecht entsprechen
  • das Teileigentum muss im bauplanungsrechtlichen Sinne abgeschlossen sein

Es werden Gebühren und Auslagen entsprechend Anlage 1 Nummer 5.8. der Baugebührenordnung Mecklenburg-Vorpommern erhoben.

  • Eingang des Antrags bei der zuständigen Behörde der Landkreise, der kreisfreien Städte oder der großen kreisangehörigen Städte
  • Registrierung der Unterlagen
  • Eingangsbestätigung, gegebenenfalls Nachforderungen bei Unvollständigkeit
  • Prüfung der Unterlagen
  • Erteilung der Bescheinigung (und Gebührenbescheid)
  • Versendung der Unterlagen an den Antragsteller, die Antragstellerin
  • Archivierung

Erteilung einer Abgeschlossenheitsbescheinigung

  • nach dem Wohneigentumsgesetz (WEG) erforderliche Bescheinigung, um Wohneigentum zu begründen
  • durch die Behörde wird geprüft, ob die Nutzungseinheit(en) baulich abgeschlossen ist (sind)
  • es erfolgt eine Unterscheidung in Individual- und Gemeinschaftseigentum
  • für das Individualeigentum werden eigene Grundbuchblätter angelegt
  • Erteilung einer Bescheinigung darüber, dass eine Eigentumswohnung oder ein Teileigentum im Sinne des WEG baulich hinreichend von anderen Wohnungen und Räumen abgeschlossen ist.
  • erforderliche Voraussetzung für das Grundbuchamt, um das Teileigentum zu begründen

§ 7 Absatz 4 Nummer 2, § 32 Absatz 2 Nummer 2 Wohneigentumsgesetz (WEG)

Waren die Informationen hilfreich?
Weitere Unterstützung erhalten Sie unter der Behördennummer 115.