Ausnahmegenehmigung Parken Erteilung Gewerbetreibende, Freiberufler

Ausnahmegenehmigung Parken Erteilung Gewerbetreibende, Freiberufler

Eine Ausnahmegenehmigung von Halte- und Parkverboten können Sie als Gewerbetreibender oder Freiberufler bei der zuständigen Straßenverkehrsbehörde beantragen.

  • Kopie des Fahrzeugscheines/ der Fahrzeugscheine (Zulassungsbescheinigung Teil 1) sowie bei
  • Gewerbetreibenden:
    • Kopie des Gewerbescheins (Empfangsbescheinigung der Gewerbean- oder -ummeldung)
  • Freiberuflern:
    • Kopie der Zulassung bei der Kammer beziehungsweise Nachweis Gesundheits- oder Jugendamt
    • Kopie des Mietvertrages (erste und letzte Seite sind ausreichend)
  • eine Vollmacht, wenn Sie als Antragsteller nicht der Gewerbeinhaber sind

Nach der Gebührenordnung für Maßnahmen im Straßenverkehr (GebOSt) besteht ein Gebührenrahmen von 10,20 Euro bis 767,00 Euro je Ausnahmetatbestand und Fahrzeug / Person.

Eine Ausnahmegenehmigung von Halte- und Parkverboten können Sie als Gewerbetreibender oder Freiberufler bei der zuständigen Straßenverkehrsbehörde beantragen.

Waren die Informationen hilfreich?
Weitere Unterstützung erhalten Sie unter der Behördennummer 115.